Die Struktur der Communio in Christo


1. Sozialwerk Communio in Christo e.V.

Vorstand: Norbert Arnold und Pfarrer Karl-Heinz Haus

Das Sozialwerk ist der Träger der Pflegeeinrichtung „Haus Effata“ in Blankenheim, der Langzeitpflegeeinrichtung „Communio in Christo“ in Mechernich sowie des Hospizes „Stella Maris“, ebenfalls in Mechernich, mit insgesamt annähernd 200 Plätzen und etwa 290 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Der Sozialwerk Communio in Christo e.V. hat ca. 25 Mitglieder. Dies ist der engere Kreis der Interessierten an den Werken, darüber hinaus die Kapitelmitglieder.
 

2. Communio in Christo e. V.

Vorstand: Pater Rudolf Ammann und Pfarrer Jaison Thazhathil

Der Verein dient der Verbreitung der Spiritualität von Mutter Marie Therese und der Unterstützung in Not befindlicher Menschen, Kranker, Alter und Behinderter weltweit und ist Herausgeber von Büchern und Schriften. Der Verein ist zuständig für Spendenaufrufe für das Sozialwerk. Die Mitgliederzahl beträgt ca. 40. Es ist ein engerer Kreis der Engagierten, zum Teil wie beim Sozialwerk (siehe 1.).
 

3. Förderverein Hospiz Stella Maris e. V.

Vorstand: Rainer Breinig und Heinz Dieroff

Fünf weitere Personen, dazu Generalsuperior Karl-Heinz Haus und der Geschäftsführer des Sozialwerkes, Norbert Arnold, als geborene Mitglieder des Vorstandes. Der Förderverein ist verantwortlich für die Aufbringung des im Rahmen der Refinanzierung erforderlichen Eigenanteils in Höhe von 5% der Gesamtkosten des Hospizes. Der Förderverein hat über 300 Mitglieder.
 

4. Unitas GmbH

Geschäftsführer/in: Schwester Dorothea Rolfes und Edo Dijkstra

Die Unitas GmbH erbringt Dienstleitungen für die Pflegeeinrichtungen. Sie ist zu 100% Tochter des Sozialwerkes.
 

5. Das Kapitel

Das Kapitel schlägt die Brücke zwischen dem Ordo Communionis in Christo, dem Sozialwerk der Communio in Christo (siehe 1.) und dem Communio in Christo e.V. (siehe 2.)
Die Zusammensetzung: 4 Mitglieder und 4 Stellvertreter, darunter sind auch Laienfachleute. Vorsitzender ist der Generalsuperior, der auch die Mitglieder beruft.
 

6. Internationaler Rat

Der Generalsuperior ist verpflichtet, einen Internationalen Rat einzurichten, der – das internationale Engagement der Communio in Christo repräsentierend – der Beratung des Generalsuperiors in der geistlichen Leitung dient.